SFL-Bremerhaven e.V

Nächste Termine

Samstag, 25.11.17 / 15:00 - 22:00
Volleyball Heimspiel Damen
Sonntag, 26.11.17 / 10:00 - 17:00
Volleyball Heimspiel Herren
Sonntag, 26.11.17 / 14:30 - 16:30
Spiele - Nachmittag
Sonntag, 03.12.17 / 10:00 - 20:00
Volleyball Nikolausturnier mit Quali. für NWVV Pokal
Samstag, 09.12.17 / 15:00 - 21:00
Volleyball Auswärtsspiel Herren

BSG (SFL/OSC) Bremerhaven kommt mit einem blauen Auge davon

Bezirksoberliga Herren: 3. Herren - TSV Sievern 83:73  


von Holger Zeilinger

Nach der unnötigen Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Bremen 1860 hatte das Team um Coach Holger Zeilinger Besserung gelobt und die Trainingseinheiten unter der Woche zeigten diesmal ihre Wirkung.
 
Den besseren Start erwischten die Gastgeber, die sich in der 5. Minute mit zwei erfolgreichen Drei-Punkte-Würfen eine 12:4 Führung erspielte. Beim Aufsteiger lief bis dato nicht viel zusammen, aber Sievern konnte bis zur Viertelpause immerhin auf 19:13 verkürzen.

Der Anfang des  zweiten Viertel gestaltete sich ausgeglichen. In der 16. Spielminute wollte BSG-Center Andreas Sonnefeld ein Offensivfoul annehmen, doch die Schiedsrichter entschieden auf Verteidigerfoul. Beim heftigen Zusammenprall erlitt Sonnefeld eine Augenverletzung und protestierte gegen den Pfiff der Schiedsrichter. Dies hatte 2 technische Fouls und Einwurf von der Mittellinie zur Konsequenz. Das Team aus Sievern schlug mit drei erfolgreich verwandelten Freiwürfen Profit aus dieser Aktion. 28:31 lautete der Spielstand plötzlich aus Bremerhavener Sicht und nach einem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf der Sievener wurde sogar ein 28:34 daraus. Die Wende? Nein, denn die Gastgeber zeigten sich nervenstark und innerhalb von zwei Minuten war die Rangordnung wieder hergestellt (42:36, 18. Minute). Das zweite Viertel endete mit 47:41 für die Bremerhavener Spielgemeinschaft.

Beim Stand von 47:41 begann das dritte Viertel und das Team um Coach Holger Zeilinger legte gleich noch eine Schippe drauf. Zehn Punkte Vorsprung, doch Sievern zeigte sich kampfstark und kurz vor der letzten Viertelpause stand es erneut nur noch 64:60 aus Bremerhavener Sicht. Die Nachbarn aus der niedersächsischen Gemeinde witterten nun ihre Chance. Doch fünf Minuten vor dem Ende antworteten die BSG-Herren mit einer aggressiven Verteidigung und holten sich das Spiel, trotz zwischenzeitlicher Sievener Führung (64:65), mit einem 10-0 Run zurück.


Coach Zeilinger: „Ich bin froh, dass wir das hitzige Spiel vor den ganzen Zuschauern für uns entscheiden konnten. Beide Mannschaften haben eine gute Leistung gezeigt. Wir haben im Gegensatz zum ersten Spiel besser verteidigt und auch besser in der Offensive zusammengespielt. Ich hoffe, dass nun der Knoten geplatzt ist und wir auf den Erfolg weiter aufbauen können. Andreas wünsche ich im Namen des Teams beste Genesung, der mit einem geschwollenen blauem Auge eine Nacht im Krankenhaus übernachten musste.“

Für die BSG spielten: Michael Fittje 24 Punkte, Marvin Schomburg 22, Thomas Hartleb 11, Semin Kocan 10, Marc Schlichting 6, André Arndt 4, Andreas Sonnefeld 4, Kenny Patillo 2, Thomas Becker und Frank Jacobsen

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Seite: Home Basketball Berichte BSG (SFL/OSC) Bremerhaven kommt mit einem blauen Auge davon