SFL-Bremerhaven e.V

Top-aktuell

Seniorenausschuss Veranstaltungen

SFL Flyer III Quartal 2018

 

Nächste Termine

Donnerstag, 19.07.18 / 17:00 - 21:00
Volleyball Ferienpass
Samstag, 21.07.18 / 15:00 -
Tennis Fahrradtour 2018
Montag, 23.07.18 / 17:00 - 21:00
Volleyball Ferienpass
Donnerstag, 26.07.18 / 17:00 - 21:00
Volleyball Ferienpass
Samstag, 28.07.18 / 00:00
Tennis LK-Turnier

Top-Info

Siegel & Aktionen

 
SFL Logo FLS  


Aquajogging ist Bewegung für Körper, Geist und Seele. Es ist ein Training das abwechslungsreich, anspruchsvoll, koordinativ und variabel gestaltet werden kann.

Wasser besitzt eine 800 x größere Dichte als Luft. Dieses wirkt sich schonend auf den Halte- und Bewegungsapparat aus. So können vor allem ältere, übergewichtige und bewegungseingeschränkte Menschen daran teilnehmen. Es können im Wasser Bewegungen ausgeführt werden, die an Land nicht möglich wären. Die Gelenke, Sehnen und Bänder werden geschont und eine Überbelastung wird vermieden. Durch den Wasserdruck werden die Gelenke, Sehen und Bänder aufgebaut, da im Wasser das Atmen schwerer fällt als am Land wirkt sich dieses positiv auf die Atemmuskulatur aus und das Herz- Kreislauf- System wird gestärkt.

Die Übungen werden in aufrechter Position durchgeführt, so dass wir die optimalen Eigenschaften des Wassers nutzen. Aquajogging beinhaltet folgende Fitnesskomponenten:

  • Kraft – Ausdauer – Beweglichkeit – Koordination – Stärkung des Herz- Kreislauf- Systems.

Durch den Auftrieb im Wasser kommt der Körper in eine Schwerelosigkeit, so dass sich das Bewegen leichter fällt. Von daher können Übungen leichter ausgeführt werden als an Land. Der Einsatz von verschiedenen Materialien, wie zum Beispiel: Aquanoodle, Beinschwimmer, Handschuhen und Hanteln, lässt sich das Training variabel gestalten und der Trainingseffekt wird verstärkt. So trainieren wir den gesamten Körper und fördern den:

  • Lymphfluss - beugen Cellilite vor und das Bindegewebe wird gefestigt.

Unsere Atmung verlangsamt sich und das Herz- Kreislauf- System wird gestärkt. Wasser verbraucht mehr Kalorien, von daher ist er zusätzlich noch ein Kalorienkiller. Durch den Auftrieb ist es auch für übergewichtige Leute einfacher sich zu bewegen und die Ausführung von Bewegungen fällt einfacher als an Land. Durch die Dichte des nassen Elements muss der Körper noch 20% seines Körpergewichts tragen, so können Personen mit:

  • Rheuma – Übergewicht – körperlichen Einschränkungen – Stressgeplagte – Freizeit- und Leistungssportler dieses Training ausführen.

Viele Teilnehmer und Leistungssportler sind überrascht, wie anstrengend Aquajogging ist, denn das Schwitzen im Wasser ist keinem so bekannt.

 

Unsere Ziele sind:

  • Förderung des Herz- Kreislauf- Systems und die Stärkung der Atmung
  • Verbesserung der Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination
  • Verbesserung der Lebensqualität, Verminderung von Beschwerden
  • Abbau von alltäglichen Stress
  • Überbelastungen vermeiden, Verminderung von Schmerzen
  • Allgemeine Fitnesssteigerung, Beweglichkeitsförderung,
  • Steigerung von Kraft und Ausdauer

Aquajogging ist ein Ganzkörpertraining, tauch doch einfach mit uns in das kühle Nass und erlebe wie das Training im Wasser auf deinen Körper und Geist wirkt. Stelle fest, dass du deinen Alltag fitter und ausgeglichener bewältigen kannst. Knüpfe neue Kontakte in der Gruppe und baut gemeinsam mehr Kraft und Ausdauer auf. Komm doch vorbei und erlebe den „ Bewegungsraum Wasser“ mit uns.

 

Wir bieten:

  • Abbau von Alltagssorgen
  • Spaß und Freude an der Bewegung im Wasser
  • Kennlernen neuer Menschen
  • Abwechslungsreiches Training
  • Motivierte und geschulte Übungsleiterin

 

Die Kurse finden am Montag und Freitag von 18.00 bis 19.00 Uhr statt. Bitte informiert euch in unserer Geschäftsstelle.


Aquagymnastik ist mehr als nur Gymnastik. Im Wasser werden die physikalischen Eigenschaften, wie Wasserwiderstand- und Auftrieb bei den Übungen ausgenutzt. Während der Wasserauftrieb dem Körper eine Schwerelosigkeit bietet, stellt sich der Widerstand des Wassers bei den Übungen erschwerend entgegen. Von daher bieten diese Eigenschaften des Elements ideale Bedingungen den Körper rund um, mit effektiven Training durch zubewegen. 

Die positiven Aspekte von Aquagymnastik sind:

  • Entlastung der Gelenke – Kräftigung des gesamten Körpers – Förderung der Beweglichkeit – Verbesserung der Koordination – Schulung des Gleichgewichts.

Der Aufenthalt im Wasser entlastet die Gelenke durch den Auftrieb, wobei sich der Widerstand schon bei geringer Schnelligkeitserhöhung sich schwerer auf die Übungen auswirkt und diese erschwert. So entsteht eine hohe konditionelle Belastung auf den Körper, sowie auf das Herz- Kreislauf- System. Das Innenohr muss hohe Leistungen erbringen,  da durch die Wellenbewegung des Wassers, sich der Standpunkt immer verändert. Von daher bietet die Wassereigenschaft Übungen anders wahrzunehmen, als an Land, auch für Personen mit Übergewicht sind diese Aufgaben zu erfüllen und auszuführen, da das Gewicht von der Dichte des Wassers getragen wird. Dies bezieht sich auch auf Menschen mit schmerzenden Gelenken.

Unsere Ziele:

  • Verbesserung der organischen Funktion
  • Verbesserung der Koordination und Kondition
  • Sensibilisierung des eigenen Körpergefühls
  • Kräftigung der Gelenke, Sehnen und der Muskulatur
  • Spaß und Freude mit anderen zu trainieren
  • Verbesserung der eigenen Motivation
  • Verbesserung der Beweglichkeit im Alltag

In den Stunden arbeiten wir mit verschiedenen Geräten wie zum Beispiel Bretter, Aquanoodle, Hanteln und auch ohne Geräte, so entsteht ein abwechslungsreiches Training.

Die Kräftigung der Muskulatur passiert im Wasser auf sanfte Weise, so dass Personen mit:

  • Übergewicht
  • Körperlichen Einschränkungen
  • Arthrose und Rheuma

das Training auch machen können. Die Förderung der Beweglichkeit stehen bei uns an erster Stelle hier wollen wir die Bänder, Sehen, Gelenke- und Gelenkkapsel sowie die Muskulatur stärken und aufbauen. Damit der Alltag um einiges leichter fällt. Ferner erreichen wir, dass die Ausdauer gefördert wird, da durch den Wasserwiderstand und die Schnelligkeit der Bewegungen die Intensität erhöht wird. Dieses wirkt sich dann auf die Atmung aus die effektiver arbeitet und das Herz- Kreislauf- System wird gestärkt.

Mit Hilfe der verschiedenen Übungen mit und ohne Geräte wird der Körper gezielt trainiert.

 

Wir bieten:

  • Ein abwechslungsreiches Training
  • Spaß und Freude sich mit anderen zu bewegen
  • Kennenlernen von neuen Menschen
  • Abbau vom alltäglichen Stress
  • Motivierte und geschulte Trainerin

 

 

Haben wir dein Interesse geweckt? Hast du Lust dich mit uns im Wasser zu bewegen und deinen Körper zu formen?  Dann frag doch einfach in unserer Geschäftsstelle nach ob noch Plätze frei sind.

 

Aquagymnastik findet Dienstag von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr im Bad 3 statt. Wir treffen uns 15 Minuten vor Beginn des Kurses im Vorraum.

Aquajogging ist Bewegung für Körper, Geist und Seele. Es ist ein Training das abwechslungsreich, anspruchsvoll, koordinativ und variabel gestaltet werden kann.

Wasser besitzt eine 800 x größere Dichte als Luft. Dieses wirkt sich schonend auf den Halte- und Bewegungsapparat aus. So können vor allem ältere, übergewichtige und bewegungseingeschränkte Menschen daran teilnehmen. Es können im Wasser Bewegungen ausgeführt werden, die an Land nicht möglich wären. Die Gelenke, Sehnen und Bänder werden geschont und eine Überbelastung wird vermieden. Durch den Wasserdruck werden die Gelenke, Sehen und Bänder aufgebaut, da im Wasser das Atmen schwerer fällt als am Land wirkt sich dieses positiv auf die Atemmuskulatur aus und das Herz- Kreislauf- System wird gestärkt.

Die Übungen werden in aufrechter Position durchgeführt, so dass wir die optimalen Eigenschaften des Wassers nutzen. Aquajogging beinhaltet folgende Fitnesskomponenten:

  • Kraft – Ausdauer – Beweglichkeit – Koordination – Stärkung des Herz- Kreislauf- Systems.

Durch den Auftrieb im Wasser kommt der Körper in eine Schwerelosigkeit, so dass sich das Bewegen leichter fällt. Von daher können Übungen leichter ausgeführt werden als an Land. Der Einsatz von verschiedenen Materialien, wie zum Beispiel: Aquanoodle, Beinschwimmer, Handschuhen und Hanteln, lässt sich das Training variabel gestalten und der Trainingseffekt wird verstärkt. So trainieren wir den gesamten Körper und fördern den:

  • Lymphfluss - beugen Cellilite vor und das Bindegewebe wird gefestigt.

Unsere Atmung verlangsamt sich und das Herz- Kreislauf- System wird gestärkt. Wasser verbraucht mehr Kalorien, von daher ist er zusätzlich noch ein Kalorienkiller. Durch den Auftrieb ist es auch für übergewichtige Leute einfacher sich zu bewegen und die Ausführung von Bewegungen fällt einfacher als an Land. Durch die Dichte des nassen Elements muss der Körper noch 20% seines Körpergewichts tragen, so können Personen mit:

  • Rheuma – Übergewicht – körperlichen Einschränkungen – Stressgeplagte – Freizeit- und Leistungssportler dieses Training ausführen.

Viele Teilnehmer und Leistungssportler sind überrascht, wie anstrengend Aquajogging ist, denn das Schwitzen im Wasser ist keinem so bekannt.

 

Unsere Ziele sind:

  • Förderung des Herz- Kreislauf- Systems und die Stärkung der Atmung
  • Verbesserung der Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination
  • Verbesserung der Lebensqualität, Verminderung von Beschwerden
  • Abbau von alltäglichen Stress
  • Überbelastungen vermeiden, Verminderung von Schmerzen
  • Allgemeine Fitnesssteigerung, Beweglichkeitsförderung,
  • Steigerung von Kraft und Ausdauer

Aquajogging ist ein Ganzkörpertraining, tauch doch einfach mit uns in das kühle Nass und erlebe wie das Training im Wasser auf deinen Körper und Geist wirkt. Stelle fest, dass du deinen Alltag fitter und ausgeglichener bewältigen kannst. Knüpfe neue Kontakte in der Gruppe und baut gemeinsam mehr Kraft und Ausdauer auf. Komm doch vorbei und erlebe den „ Bewegungsraum Wasser“ mit uns.

 

Wir bieten:

  • Abbau von Alltagssorgen
  • Spaß und Freude an der Bewegung im Wasser
  • Kennlernen neuer Menschen
  • Abwechslungsreiches Training
  • Motivierte und geschulte Übungsleiterin

 

Die Kurse finden am Montag und Freitag von 18.00 bis 19.00 Uhr statt. Bitte informiert euch in unserer Geschäftsstelle.


Am 08.06.2018 ging es wieder für das ganze Wochenende nach Bruchhausen- Vilsen, das ist jedes Jahr ein Wettkampf der dabei sein muss. Mit Zelten, gutem Essen, viel guter Laune und auch guten Zeiten.

 

Dieses Jahr haben wir einen neuen Schwimmer in unserer Gruppe, seit ein paar Monaten trainiert er schon bei uns mit. Seine ID- Karte musste auf unseren Verein geändert werden und nun startet er für die SFL – Schwimmabteilung. Wir freuen uns ein neues Gesicht in unserer Truppe zu begrüßen. Felix Marx, schön, dass du mit dabei bist.

Ganz mutig ging unser Felix ( 2008 ) dann an seine Starts.

Die Aufregung stand ihm teilweise ins Gesicht geschrieben, aber er hat sich tapfer geschlagen und tolle Zeiten für seinen zweiten Wettkampf gebracht.  Er ging über die 50 m Freistil an den Start. In einer Zeit von 1:03,62 min schlug er in seinem Lauf als erster an. In der Jahrgangswertung belegte er den 16. Platz. Über die 100 m Freistil belegte er den 11. Platz in einer Zeit von 2:25,60 min. weiter ging es über die 50 m Rücken, wo er Angst hatte gegen die Leine zu schwimmen, da man sich in einem Freibad schlecht orientieren kann. Doch Felix schwamm drauf los, achtete im liegen rechts und links mit einer Kopfbewegung darauf nicht gegen die Leine zu schwimmen was ihm auch mit Bravur gelang. Mit 1:15,16 min setzte er sich auf den 7. Platz. Wir freuen uns darauf weiter solche Wettkämpfe zu sehen.


Über die 50 m Brust starteten Jan Kirjanow ( 2008 )  Platz 4 mit 53,86 sec, Yaneck Brüns ( 2007 ) mit 52,14 sec auch Platz 4 und auch Daniel Kirjanow ( 2005 ) setzte sich auf diesen Platz mit der Zeit 42,44 sec. und Markus Wilhelm ( 2001 ) setzte sich auf den 8 Platz mit der Zeit 40,12 sec.

Die 50 m Schmetterling, immer wieder eine Augenweide an Eleganz, wurde von Markus geschwommen mit 39,84 sec belegte er den Platz 8.

Die 100 m Rücken waren für Emil Saibel ( 2006 ) ein Medaillensieg. Er schwamm sich auf den dritten Platz in der Zeit 1:58,62 min. Dies war die erste Medaille die wir uns holten, es folgten noch ein paar.

Yaneck setzte sich auf den Platz 6 mit 1:51,40 min. Daniel schwamm in 1:35,81 min auf den vierten Platz mit einer neuen Bestzeit. Dies setzte er fort, über die 50m Freistil, wo sich Daniel die Silbermedaille erschwamm mit der Zeit 32,40  sec. Jan belegte den 10. Platz mit 46,44 sec , Yaneck holte sich den 8. Platz mit 41,22 sec. Emil setzte sich auf Platz 9 mit 45,61 sec  und Markus schwamm sich mit 32,40 sec auf den 10. Platz.

Jan holte sich, über die 100m Freistil in 1:42,97 min, den siebten Platz, Yaneck errang Platz 9 mit 1:39,81 min Emil setzte sich auf den zehnten Platz mit 1:42,62 min. Daniel schwamm eine neue Zeit mit 1:11,87 min und holte sich die Bronze Medaille sowie Markus kam auf Platz 8 mit 1:15,12 min an. Auch die 50 m Rücken wurden von  allen geschwommen mit 59,72 sec wurde der 6. Platz von Jan belegt, Platz sieben ergatterte sich Yaneck mit 53,88 sec genau wie Emil der sich mit 58,90 sec diesen sicherte. Daniel holte uns Gold mit 42,27 sec und Markus errang den vierten Platz in der Zeit von 38,09 sec.

Die 100 m Brust bestritt Jan mit 2:09,97 min und erreichte dabei den sechsten Platz, Yaneck in 2:02,16 min. Platz 5 Daniel holte sich Silber mit 1:35,78 min. und Markus setzte sich auf den sechsten Platz mit 1:28,53 min.

Über die 200 m Strecken ging Markus an den Start, die 200 Freistil bestritt er mit 2:47,28 min und belegte den 7 Platz,  weiter folgte Brust mit 3:11,21 min gewann er Bronze  und die Lagenstrecke wurden mit 3:01,66 min beendet und Platz 5. Leider keine neuen Bestzeiten aber dafür eine zufriedene Trainerin denn die Technik beim Schwimmen war eine richtige Augenweide, wir werden weiter an den Zeiten arbeiten, da ja alles andere sitzt.

Ein großes Dankschön geht an Evelina Wilhelm, die uns die drei Abschnitte begleitete. Es war sehr anstrengend, denn am Samstag hatten wir 32 Grad und sie musste den Nachmittag in der prallen Sonne Schwimmrichter machen. Zum Glück war sie vormittags im Schatten und Sonntag hat es geregnet ohne Ende, so dass die Jacke durchging. Zwei Abschnitte brauchte Evelina um ihre Ausbildung als Kampfrichterin zu beenden. Herzlichen Glückwünsch dafür. Wir danken dir für deine Zeit und dein Durchhaltevermögen.

Weiter sagen wir Danke an Mike Mio, der leider aus gesundheitlichen Gründen leider noch nicht an Wettkämpfen teilnehmen kann, der uns aber begleitet hat um tolle Fotos über dieses Wochenende entstehen zu lassen. Sehr schöne Bilder! Wir hoffen, dass du bald wieder aktive mit dabei sein kannst.

Vielen Dank auch an die Eltern für den Einkauf, sowie das herrliche Buffet am Freitagabend und an den Verein der uns Aktiven und der Trainerin das Essen gestellt hat.

Rund um war es ein sonniges und tolles Wochenende mit vielen Bestzeiten, einem neuen Schwimmer, der sich auch super geschlagen hat und an die wunderschöne Technik die geschwommen wurde.

Wir freuen uns, auf das nächste Schwimmfest in Bruchhausen- Vilsen und auf alle folgenden in diesem Jahr.

Aktuelle Seite: Home Schwimmen Berichte