SFL-Bremerhaven e.V

Nächste Termine

Samstag, 07.07.18 / 00:00
Tennis Vereinsmeisterschaft 2018
Sonntag, 08.07.18 / 00:00
Tennis Vereinsmeisterschaft 2018
Samstag, 21.07.18 / 15:00 -
Tennis Fahrradtour 2018

Der letztjährige KSB-Pokal Gewinner SFL Bremerhaven verlor das Endspiel gegen die zweite Mannschaft von TuSpo Surheide mit 3:5 nach Elfmeterschießen. Das war die erste Niederlage unserer 1.Herrenmannschaft in diesem Wettbewerb seit zwei Jahren.

SFL vor dem elfmeterDie Mannschaft um ihre Trainer Marcus Klame und Siggi Hoyer übernahm von Anfang an das Kommando und bestimmte das Spiel nach Belieben. An diesem Abendspiel lag es einfach an der eklatanten Abwehrschwäche, das der diesjährige Pokalsieger nicht wieder SFL Bremerhaven heißt. Die zweite Mannschaft des TuSpo Surheide hatte den Plan entwickelt, sich tief in ihrer Hälfte zu positionieren und auf gefährliche Konter zu hoffen. Dieser Matchplan sollte auch am Ende aufgehen. In der ersten Halbzeit haben die Heidjer den Ball und Gegner gut laufen lassen und erspielte sich auch Tormöglichkeiten. Einen Freistoss aus gut 20 Meter von Dejan Jankovski konnte der starke Torwart Markus Eckstein parieren. Auch Torjäger Mario Gagelmann vergab im ersten Durchgang ein, zwei gute  inschußmöglichkeiten. Leider verfehlte er das Ziel nur ganz knapp. In der 37.Spielminute war es dann soweit. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Mourad Ali-Bey köpfte Maxim Bechtold zur verdiente 1:0 Führung ein. Die Freude hielt allerdings nur drei Minuten, als der Tuspo Surheide nach einem Ballverlust von Meiko Gagelmann durch Kenny Renken zum 1:1 (40.) ausgleichen konnte.

 

zweite Halbzeit sehr fahrlässig mit Torchancen umgegangen

 

In der zweiten Halbzeit sahen die wenigen Zuschauer das gleiche Bild. Unsere 1.Herren machte weiter das Spiel, während TuSpo Surheide sich immer weiter in ihrer Spielhälfte zurückzog, um sich eine Abwehrschlacht zu liefern. Dabei rückte TuSpo-Keeper Markus Eckstein in den Fokus und musste mehrmals beherzt eingreifen, sodass der Keeper über sich hinaus wuchs. Dieses Spiel wird er nicht so schnell vergessen. Er parierte mehrmals großartig u.a. gegen Mourad Ali-Bey, als dieser alleine auf das Tor zulief und den Ball leider knapp am Tor vorbei schlenzte. Dann konnte Mario Gagelmann frei aus fünf Meter den Keeper nicht überwinden. Als dann ein Torschuss von Lars Iversen das Tor auch nur um Millimeter verpasste, musste man mit den Heidjern zittern. In der 87.Spielminute wurde Fabian Sahl im Strafraum von den Socken geholt und Schiedsrichter Emen Hidir gab zu Recht Elfmeter. Kapitän Birk Virkus übernahm Verantwortung und sollte eigentlich zum gefeierten Mann werden. Aber sein Elfmeterschuss war zu schwach geschossen, sodass abermals der TuSpo-Schlussmann Eckstein glänzend parierte. Der Nachschuss von Maxim Bechtold konnte der Keeper auch noch über die Querlatte lenken.

Danach folgte das mit Spannung erwartete Elfmeterschießen. Während bei SFL leider nur Mario Gagelmann und Mourad Ali-Bey treffen konnten und Jan-Michael Kutzner und Maxim Bechtold den Ball weit über das Tor droschen, trafen bei TuSpo Surheide alle vier Spieler relativ souverän.

 

Somit ging der Wanderpokal in den Bremerhavener Süden in das Vereinsheim von TuSpo Surheide. Zu einem erneuten Endspiel zwischen diesen beiden Teams kann es nicht mehr kommen, da der SFL Bremerhaven nach dem Aufstieg für diesen Wettbewerb nicht mehr spielberechtigt ist. Bisher durften nur Mannschaften aus der Bezirksliga Bremerhaven und der Kreisliga Cuxhaven teilnehmen.

Bei den diesjährigen Pokalendspielen auf der Sportanlage der FT Geestemünde sind auch zwei Mannschaften des SFL dabei. Der Spieltechnische Ausschuss Bremerhaven (STA) richtet dieEndspiele für den Kreis Bremerhaven vom 27.06. bis 29.06. im Bürgerpark aus.

 

Den Anfang aus Sicht des SFL Bremerhaven macht am Samstag (28.06.) um 18:00h unsere 1.Herrenmannschaft. Dabei trifft die Truppe um ihre Trainer Marcus Klame und Siggi Hoyer auf die zweite Mannschaft des TuSpo Surheide.

 

SFL 1 Herren TuSpo Surheide 2Das mit Spannung erwartete Spiel wird von Schiedsrichter Emen Hidir angepfiffen, der in der abgelaufenen Saison auch in der Bremenliga zum Einsatz kam. Da beide Mannschaften in der abgelaufen Bezirksliga-Saison die Plätze eins und zwei belegten und im direkten Vergleich es unentschieden steht, ist die Favoritenstellung vielleicht durch die gewonnene Meisterschaft leicht beim SFL. In der regulären Spielzeit konnte jeweils die Auswärtsmannschaft das Punktspiel für sich entscheiden. Also erwarten alle ein enges Spiel mit offenem Ausgang. Beide Mannschaften gewannen ihre Halbfinal-Spiele recht deutlich. Während unsere 1.Herrenmannschaft ein regelrechtes Schützenfest (13:2) gegen eine völlig überforderte Mannschaft vom SC Schiffdorferdamm feierte, konnte sich TuSpo Surheide auch ungefährdet gegen den Geestemünder SC mit 5:1 durchsetzen. SFL-Coach Marcus Klame erwartet daher ein schweres Spiel, welches das letzte in dieser Saison sein wird.

 

"Nach dem Gewinn der Meisterschaft wollen wir natürlich auch den Pokal nach Leherheide holen. Wir sind der aktuelle Pokalsieger und möchten diesen auch verteidigen. Allerdings wird es ein ganz schwieriges Spiel, denn die Mannschaft vom TuSpo Surheide wird uns alles abverlangen. Sie sind physisch immer sehr stark und werden ihre kämpferische Tugend in die Waagschale werfen. Wir freuen uns sehr auf das Finale und wollen die Saison mit dem Double-Gewinn beenden. Einmal noch richtig vollgas geben und danach gehen wir in die verdiente Sommerpause", gibt Coach Marcus Klame die Marschrichtung vor.

 

unsere F2 am 29.06. ebenfalls im Endspiel

 

Die F2-Junioren Mannschaft um Trainerin Daniela Hildebrandt und Trainer Michael Hildebrandt stehen zum ersten Mal in ihrer so jungen Fußballer-Laufbahn in einem Endspiel. Dabei muss der SFL-Nachwuchs am Sonntag (29.06.) um 11:30h gegen die Mannschaft vom OSC Bremerhaven II antreten. Auch dieses Finale wird auf der Sportanlage der FT Geestemünde ausgetragen. In der ersten Runde sollte die SFL-Truppe eigentlich beim OSC Bremerhaven V spielen, doch traten die olympischen zu ihrem Heimspiel gar nicht erst an. So kamen der SFL-Nachwuchs kampflos in die zweite Runde. Dort traf man wieder auf eine Mannschaft vom OSC Bremerhaven.

 

Diesmal war man zu Gast bei der vierten Mannschaft. Diese hatten allerdings gegen stark aufspielende Heidjer keine Chance und so gewann unsere F2 verdient mit 9:4. Mit diesem deutlichen Sieg hatte man das Halbfinale-Ticket eingelöst. Auf dem Weg in das Finale hatte man endlich auch einmal ein Heimspiel zugelost bekommen. Abermals musste man gegen eine OSC Mannschaft spielen. Die dritte Vertretung der olympischen konnte allerdings eine starke SFL-Mannschaft auf ihrem Weg ins Finale nicht stoppen.

 

Am Ende eines richtig tollen Jugend-Fußballspiels stand es 5:2 für den SFL-Nachwuchs, die somit zum ersten Mal im Finale steht. Gegner im Endspiel ist die zweite Mannschaft vom OSC Bremerhaven, die ihr Halbfinale gegen die Leher TS II knapp mit 4:3 gewinnen konnte. Nun soll die Mannschaft dieses Finale einfach nur genießen und vor so einer tollen Kulisse ihren Spaß haben. Im Lager der F2-Mannschaft ist man über das bisher erreichte einfach nur stolz. So reisen alle Spieler, Trainer/in und Eltern mit einem breiten grinsen und tollem Gefühl in den Bürgerpark.

 

Wir wünschen der 1.Herrenmannschaft und der F2-Junioren Mannschaft für das Finale viel Erfolg. Nach dem Wochenende werden wir über beide Endspiele ausführlich berichten.

Die 1.Herrenmannschaft um die Trainer Marcus Klame und Siggi Hoyer sind am gestrigen Samstag Abend durch ein leicht und locker erspielten 13:2 Erfolg  gegen den SC Schiffdorferdamm in das KSB-Pokal Endspiel eingezogen und treffen dort auf die zweite Mannschaft des TuSpo Surheide.

SFL Pokal Halbfinale 2014 Tor Dejan Jankovski 2:0Den Torreigen eröffnete Mario Gagelmann bereits in der 4.Spielminute, als er eine tolle Flanke von Albert Schäfer in das Gäste Gehäuse hämmerte. Ganze vier Minuten später erhöhte Dejan Jankovski, nach toller Vorarbeit über Timo Struppe und Mario Gagelmann, in Abstaubermanier zum 2:0. Bereits in der 15.Spielminute gingen die Heidjer mit 3:0 in Front. Torschütze war Meiko Gagelmann, als dieser von der Strafraumlinie in das linke Eck traf.  Im Anschluss konnte SFL-Schlussmann Maxim Bechthold einen langen Flugball nicht festhalten und schon verkürzten die Dammer durch Palm auf 1:3. Der zuvor als Torvorbereiter in Aktion getretene Timo Struppe war der nächste Treffer vorbehalten, als dieser per Strafstoss sicher zum 4:1 traf. Noch vor der Halbzeitpause traf wieder Dejan Jankovski (40.) zum 5:1. Mit dem Halbzeitpfiff sahen die vielen Zuschauer noch ein sehenswertes Tor von Außenverteidiger Fabian Sahl. Sein überragender Abschluss aus gut 25 Meter schlug unhaltbar im Gäste Tor ein. Somit stand es zur Halbzeit 6:1 für die Heidjer.


zweite Halbzeit - gleiches Bild

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild keineswegs. SFL spielte weiter sehr gefällig nach vorne und setzte den Gegner immer wieder unter Druck. Und der Gast vom Schiffdorfderdamm beschränkte ihr Spiel auf die Defensive. Die mit nur zehn Spielern angetretenen Dammer konnten einen am Ende ein wenig leid tun, da ihnen bei sommerlichen Temperaturen die Kraft einfach ausging. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff ließen es die Heidjer wieder krachen. Dejan Jankovski traf nach einer feinen Ballstafette seiner Mitspieler zum 7:1. Mario Gagelmann wollte sich nicht bitten lassen und traf ebenfalls problemlos zum 8:1 (58.). Drei Minuten später fiel der nächste Treffer, als wieder der SFL-Goalgetter Mario Gagelmann mit seinem dritten Treffer zum 9:1 traf. Dann war es der sehr fleißige Mourad Ali-Bey, der sich in die Torschützenliste eintrug (63.). Anschließend kam wieder die Zeit von Mario Gagelmann.

Mit seinem insgesamt vierten Treffer (72.) am gestrigen Abend konnte dieser als Torjäger mal wieder glänzen. Das schönste Tor in der zweiten Halbzeit erzielt zweifellos Offensiv-Mann Timo Struppe. Sein Heber aus über 20 Meter flog unhaltbar in das Tor vom Dammer-Schlussmann Ercan Otluoglo (76.). Den letzten SFL-Treffer erzielte Patrick Geltz in der 78.Spielminute, als dieser per Distanzschuss traf. Den Schlusspunkt in dieser einseitigen Partie setzten aber Die Gäste, allerdings war der Treffer (85.) von Eyrice Tamer Mutlu lediglich Ergebniskosmetik.

 

Endspiel um den KSB Pokal

Nun kommt es am 28.06. um 18:00 Uhr auf der Sportanlage der FT Geestemünde zum Endspiel des KSB-Pokals zwischen SFL Bremerhaven und TuSpo Surheide II. Beide Mannschaften belegten in der abgelaufenen Saison die ersten beiden Tabellenplätze. Beide Ligaspiele waren hart umkämpft, als jeweils die Auswärtsmannschaft gewinnen konnte. Die Zuschauer dürfen sich somit auf ein sehr spannendes Finale mit völlig offenem Ausgang freuen. Dabei hofft die Mannschaft um Trainer Marcus Klame natürlich, dass möglichst viele Heidjer sich auf den Weg nach Geestemünde machen.

SFL traditions Fussballturnier 14062014Vor dem mit Spannung erwarteten Fussball Pokalhalbfinale um den KSB Pokal fand auf der Vereinsanlge des SFL Bremerhaven ein Traditionsturnier statt. Die SFL-Traditionsmannschaft wurde von den Ur-Heidjern Frank Leu und Heiko Schnaars gegründet.

 

Das Team der Heidjer belegte am Ende den dritten Platz. Alle waren sich einig, dass es mal wieder schön war, sich zum Spielen und zum schnacken getroffen hatte.

Der neue Berirksliga Meister SFL Bremerhaven ist noch mindestens einmal am Ball, wenn sie im Heimspiel am heutigen Samstag (13.06. 17:00 Uhr) gegen den SC Schoffdorferdamm um den Einzug in das KSB-Pokalfinale kämpfen. Dabei gehen die Heidjer als klarer Favorit in dieses Halbfinale. Der Titelverteidiger vom Mecklenburger Weg besiegte auf dem Weg in das Halbfinale die SG Sellstedt/Bramel mit 6:3 und anschließend die TSG Nordholz klar mit 4:1. Der Gast vom SC Schiffdorferdamm musste einmal mehr in diesem Wettbewerb ran. Sie bezwangen in der ersten Runde überraschend den TSV Imsum mit 4:2 und anschließend in Runde zwei auch den ESV Bremerhaven. Im Viertelfinale taten sich die Dammer sehr schwer, als man den SC Lehe-Spaden II erst nach dem Elfmeterschiessen besiegen konnte.


Die Mannschaft um die Trainer Marcus Klame und Siggi Hoyer haben sich in den letzten zwei Wochen gut vorbereitet und wollen unbedingt in das Finale einziehen.  "Unser Ziel ist das am 28.06. stattfindene KSB-Pokalfinale auf der Anlage der FT Geestemünde. Wir sind der Pokalverteidiger und wollen in diesem Jahr das Double holen. Das ist unser erklärtes Ziel vor der Saison gewesen. Die Meisterschaft haben wir ja souverän eingefahren. Nun soll der Pokalsieg folgen. Wir müssen aber noch nicht an das Finale denken, denn der SC Schiffdorferdamm wird uns alles entgegenbringen, was sie zur Verfügung haben. Wir nehmen den Gast vom Damm sehr ernst. Die Einstellung meiner Spieler zum Spiel habe ich unter der Woche ganz genau beobachtet. Wir freuen uns riesig noch einmal ein Heimspiel vor unseren Fans zu haben und hoffen auf breite Unterstützung", so Coach Marcus Klame. 

Vor dem Heimspiel findet ein Traditionsturnier statt
Vor dem mit Spannung erwarteten Pokalhalbfinale findet auf der Vereinsanlge des SFL Bremerhaven noch ab 14:00 Uhr ein Traditionsturnier statt. Die SFL-Traditionsmannschaft wurde von den Ur-Heidjern Frank Leu und Heiko Schnaars gegründet. Bei diesem Einladungsturnier sind u.a die Traditionsmannschaften von BSC Grünhöfe, TSV Wulsdorf, VfB Lehe und Geestemünder TV am Start. Die SFL-Mannschaft und die Gastwirtin Ulrike Schulz werden für das leibliche Wohl sorgen. Die in die Jahre gekommenen Kicker kann man dann bei Bratwurst, Frikadelle und Bier in ihrem Element bestaunen.

Aktuelle Seite: Home Fußball Berichte