SFL-Bremerhaven e.V

Nächste Termine

Samstag, 14.12.19 / 15:00 - 21:00
Volleyball Damen Karlshöfen
Sonntag, 15.12.19 / 12:00 - 21:00
Volleyball Herren - TV Baden IV
Samstag, 21.12.19 / 15:00 - 21:00
Volleyball Herren - SV Hemelingen
Samstag, 21.12.19 / 15:00 - 21:00
Volleyball Damen - TV Loxstedt
Freitag, 03.01.20 / 18:00 - 05:00
Volleyball Mitternachtsturnier

 

Liebe Vereinsmitglieder, 
am 19.01.2020 findet unser „Heidjer-Cup“ statt. 
Hierzu möchte ich euch alle herzlich einladen. 

Auch Gäste sind wie immer, ob mit oder ohne Schläger, gern gesehen. 

Anmeldung nehme ich von SFL-Mitgliedern ab sofort an.
Gäste dürfen ab dem 19.12.2019 melden.  

Hier die wichtigsten Informationen auf einen Blick: 

Wann: Sonntag, 19. Januar 2020.
Treffen um 12:00 Uhr. Spielbeginn um ca. 12:30 Uhr.
Wo: Tennishalle Cornelius. (Neufelder Weg 12, 27619 Schiffdorf-Spaden)
Kosten: 20 € pro Person (inkl. Spielzeit, Licht & Essen). 
Personen, die nicht Tennis spielen, aber gerne am Essen teilnehmen und zur Festlichkeit beitragen wollen, zahlen 10€. 

Für Gäste „ohne Schläger“ muss eine Anmeldung bis zum 11. Januar 2020 erfolgen. 

Insgesamt stehen 32 Plätze für Spieler/innen zur Verfügung.   

Anmeldungen gehen an Julia Kretschmer unter folgenden Möglichkeiten: 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Handy: 01525 4131210     

Über viele Meldungen würde ich mich freuen.

Julia Kretschmer

(Breitensportwartin)

 

 

 

 

Powerd by SPORT HEROLD

 

60 Teilnehmer*innen kämpften, in fünf Konkurrenzen, bei der ersten Auflage der 1. SFL Heidjer-Open powered by Sport Herold, um die Siege im Spiralmodus. Für die Spieler und Zuschauer waren es zwei gelungene Turniertage und der Spätsommer glänzte mit trockenen Stunden.

Am Samstag den 14.09.2019 kämpften die Herren, Herren 40 und Herren 55er, um die Siege. Da insgesamt die maximale Kapazität (42 Teilnehmer) erreicht wurde, begann der Turniertag bereits um 8 Uhr morgens.

Herren

In dieser Konkurrenz zeigte der Lokalmatador Mariusz Maslowski von SFL Bremerhaven sein Talent. Der Topgesetzte schlug seinen Teamkollegen Nils Lichtwark mit 6:2; 6:4 und den stark spielenden Jannik Seitz (Bremerhavener TV) mit 7:6; 6:2.

Ein sehr starkes Turnier spielte außerdem Dennis Rademann vom TV Bexhövede. Er gab in seinen zwei Spielen nur ein Spiel ab. So schlug er in seinem ersten Spiel den 25 Jahre jüngeren Julian Lanfermann vom TV Bösel (6:0; 6:0) und im zweiten Spiel Nico Funke von SFL Bremerhaven (6:0; 6:1).

 

Herren 40

Überraschend verlor der Topgesetzte Seif Hamdy Mostafa vom Bremer Hockey-Club seine beiden Spiele. In seinem ersten Match verlor er gegen seinen Teamkameraden Maik Redzanowski mit 0:6; 3:6. Im zweiten Spiel drehte Mostafa noch einmal richtig auf, verlor aber knapp im Match-Tie-Break gegen den stark aufspielenden Volkmar Brunkhorst vom Tennis-Club Twistringen (3:6; 6:3; 10:8).
Lars Bußmann von SFL Bremerhaven konnte nach dem 3. SFL Sport Herold-Cup, auch wieder bei den 1. SFL Heidjer-Open überzeugen. So sicherte er sich Siege gegen seine Vereinskameraden Markus Ahlfeld (6:4; 6:3) und Rouven Wisotzka (7:5; 6:4).

Besondere Beachtung fanden auch die beiden Siege von Stefan Sambale. Er stieg dieses Jahr durch die Schnupperstunden beim SFL Bremerhaven ein und meldete sich gleich bei den 1. SFL Heidjer-Open an. Siege errang er gegen Andreas Carsch (SFL Bremerhaven. 6:2; 6:3) und seinem Kollegen aus den Schnupperstunden Lars Decker (SFL Bremerhaven. 6:3; 6:1).

Herren 55

Nach seinem gesundheitlichen Ausscheiden bei dem 3. SFL Sport Herold-Cup im Juli, zeigte der an eins gesetzte Hendrik Lüddemann vom TG Uesen bei den 1. SFL Heidjer-Open sein starkes Ballgefühl. Er wusste allzeit genau, wie er seinen Gegner die Bälle legen musste, dass diese sich läuferisch zermürbten. So gewann er gegen Andreas Lill (TC Blau-Weiss Nesse) mit 6:1; 6:3 und gegen Hans-Joachim Zobel (TC Blau-Weiss Nesse) mit 6:1; 6:1.

Ein souveränes Turnier spielte ebenfalls Stefan Fabeck von TC Wremen. Er bezwang in seinem ersten Spiel Torsten Schott (SFL Bremerhaven) mit 6:2; 6:0 und im zweiten Spiel Wilhelm Dicke, ebenfalls von SFL Bremerhaven, mit 6:1; 6:1.

Ein sehr spannendes und intensives Spiel zeigten auch die Vereinskameraden von SFL Bremerhaven, Detlef Poguntke und Volker Kuhl. Die Nerven behielt am Ende Poguntke und gewann das Match mit 6:4; 6:7; 10:7.

Damen

Einen Tag später, am 15.09.2019, gingen die Damen und Damen 40 auf den Court um ihr Spieltalent unter Beweis zu stellen.

In der Damenkonkurrenz überzeugte die an eins gesetzte Pauline Lübker (ETV Eimsbüttel) mit zwei Siegen ohne Satzverlust. Sie gewann souverän mit 6:2; 6:1 gegen Lia Sadatzki (Schwarz-Weiss Cuxhaven) und mit 6:3; 6:1 gegen Katharina Rusch (SC Condor).

Mit Vanessa Bothen, Melina Karth und Julia Kretschmer waren insgesamt drei vom SFL Bremerhaven in der Damen Konkurrenz am Start. Leider verletzte sich Melina Karth und konnte ihr zweites Match gegen Linea Störmer (TC Altenwalde) nicht mehr bestreiten.

Damen 40

Die Damen 40-Konkurrenz wurde aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl im Gruppensystem gespielt. Den Turniersieg holte sich Karin Kobel vom TC Cuxhaven. Die an eins Gesetzte spielte sich ohne Satzverlust durch das Turnier. Siege feierte sie gegen Antje Schriefer (TSV Ihlienworth. 6:1; 6:3) und im Finale gegen Katrin Amelsbarg vom Emder Tennis- und Hockey-Club (6:0; 6:3). Im Spiel um Platz drei konnte sich Schriefer gegen Maria Olivari-Graudenz (SFL Bremerhaven) mit 6:2; 6:1 durchsetzen. Ein besonderer Dank geht an Maria Olivari-Graudenz, ohne sie hätte die Damen 40 Konkurrenz nicht stattfinden können.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen für dieses tolle Spätsommerturnier und hoffen auch im nächsten Jahr auf tolle Resonanz.

 

 

Bericht: Julia Kretschmer

 

 

Im letzten Jahr gerade aufgestiegen in die 1. Regionsklasse ist die Damenmannschaft voll durchgestartet und hat erneut den Meistertitel errungen.

In sieben Begegnungen haben sich die Damen den 1. Platz mit eindrucksvollen 13:1 Punkten geholt. In den Auswärtsspielen wurde nicht ein Match abgegeben.

Für das junge Team zählt allerdings nicht nur der Titel, sondern ebenso wichtig sind die neu gesammelten Erfahrungen und das Zusammenwachsen der Mannschaft.

Ein besonderes Dankeschön richten sie an Evelyn Görtz und Luisa Knispel, welche als Ersatz eingesprungen sind.

Für einige der Damen wird die nächste Saison ein Abenteuer werden, da die meisten noch nicht so „hoch“ gespielt haben. Sie freuen sich bereits riesig auf den Sommer und nehmen gerne die Herausforderung an.

 

  1. Damen SFL-Bremerhaven
    von links: Michelle Smykalla, Larissa Winters, Madeleine Smykalla, Melina Karth

 

 

Dieses Jahr wurden die Tennis-Vereinsmeisterschaften über den Sommer hinweg ausgetragen und fanden am 07.09.2019
mit den Final- und Platzierungsspielen ihren Höhepunkt. Bei bestem Tenniswetter wurden tolle Spiele ausgetragen.

Insgesamt meldeten dieses Jahr in den Einzelkonkurrenzen vier Damen, sechs Herren und vier Herren in der Konkurrenz Herren55.
In den Doppel-Konkurrenzen gab es vier Damen-Doppel und acht Herren-Doppel. Die Mixed-Konkurrenz stellte mit 12 Teams, wie
bereits in den vorherigen Jahren, das größte Kontingent.

Am 01.07.2019 startete der Wettbewerb mit der Gruppenphase in allen

Konkurrenzen. Diese Phase musste im Mixed bis zum 11.08.19 abgeschlossen sein, da wir in dieser Konkurrenz noch eine Zwischenrunde spielen konnten.

 

Die Meister des Jahres 2019 sind:

Herren Einzel:    1. Nils Lichtwark    2. Danilo König     3. Hanno Busch

Nils Lichtwark konnte sich in einem spannenden Finalspiel konnte gegen Danilo König mit 4:6, 6:3, 6:1 durchsetzen. Eigentlich war ein Match-Tie-Break von der Turnierleitung vorgesehen, aber durch den lautstarken Wunsch der Zuschauer, in diesem spannenden Match einen dritten Satz zu sehen, wurde dem Zuschauerbegehren nachgegeben.

Einen tollen 3. Platz erreichte Hanno Busch.

 

                                                 Foto rechts: Nils Lichtwarkt und Danilo König

 

Herren 55              1. Detlef Poguntke   2. Hartmut Glücks        3. Manfred Gembalies

Ebenfalls souverän gewann Detlef Poguntke die Herren 55 Konkurrenz. Über den 2. Platz konnte sich Hartmut Glücks
freuen und auch der dritte Platz von Manfred Gembalies, wurde bei der Siegerehrung durch großen Applaus gewürdigt.

 

 

Damen Einzel:      1. Melina Karth
                                2. Sabrina Seidel       
                                3. Julia Kretschmer

 

Einen dominanten Titelgewinn feierte Melina Karth. So zog Melina ohne Satzverlust in der Gruppenphase ins Endspiel ein. Dort bezwang sie Sabrina Seidel mit 6:1; 6:2. Dritt Platzierte wurde Julia Kretschmer.

Foto: Sabine und Melina

Herren Doppel:     1. Hanno Busch und Nils Lichtwark 
                                 2. Jörn Straka und Marco Graudenz
                                 3. René Torge und Hartmut Glücks

 

Sie setzten sich überraschend im Finale gegen Marco Graudenz und Jörn Straka mit 6:4; 7:5 durch. In der Gruppenphase haben sie gegen diese noch im Match-Tie-Break (4:6; 6:3; 11:13) verloren.

Über den dritten Platz konnten sich René Torge und Hartmut Glücks freuen.

 

Damen Doppel:     1. Sabine Poguntke und Sandra Brünjes
                                  2. Kim Selig
und Julia Kretschmer

                                  3. Michelle und Madeleine Smykalla

von links: Marco Buschmann, Jörn Straka, Nils Lichtwark, Hanno Busch

Sabine und Sandra konnten ihren Titel im Damen Doppel verteidigen. Den 2. Platz belegten Kim Selig und Julia Kretschmer
und den 3. Platz konnten die Schwestern Michelle und Madeleine Smykalla feiern.

Mixed:                  1. Kim Selig und Hanno Busch
                              2. Michelle Sykalla und Hendrik Serode
                              3. Melina Karth und Florian Brandt

 

Im Mixed-Finale  traten die Vorjahressieger Michelle Smykalla und Hendrik Serode gegen die stark aufspielenden Kim Selig und Hanno Busch an. In einem packenden Finale konnten sich Selig und Busch mit 7:5; 6:2 durchsetzen und kürten sich zu den neuen Mixed Vereinsmeistern. Im Spiel um den 3. Platz gewannen im 3. Satz Melina Karth und Florian Brandt gegen Jörn und Iris Straka.

 

Mit Jan Gerken nahm in der Mixed Konkurrenz einer der diesjährigen Schnupperkursteilnehmer teil und konnte in seinen Spielen, gemeinsam mit Vanessa Bothen, seine Fortschritte zeigen. Am Ende erreichten sie den 12. Platz.

Zum Ende des Finaltages wurde gemeinsam gegrillt, getrunken und gefeiert.

 

 

Bericht: Julia Kretschmer

 

 

 

Am Sonntag, 25.08.2019, versammelten sich acht Jugendliche und zwei Kinder auf dem Heidjercourt um die diesjährigen Vereinsmeisterschaften auszutragen.

Bei Sonnenschein und hohen Temperaturen spielte die Jugend in vier Spielen mit je einem langen Satz (bis 9) tolles Tennis. Der Ehrgeiz war geweckt und die Jungen kämpften um jeden Punkt. Zur Abkühlung vor den Platzierungsspielen gab es eine längere Pause mit Eis zum Abkühlen.

Auch die beiden jüngeren Mitstreiter (9 & 11 Jahre) zeigten ein tolles Spiel mit etlichen Punktausgleichungen und sorgten für eine Menge Spannung.

Bericht: Sabrina Seidel

Unterkategorien

Kurze Berichte für die Startseite

Aktuelle Seite: Home Tennis Berichte